Endspieltaktik: Matt mit dem Springer

Beim Chennai Open 2016 ereignete sich in der 10 Runde zwischen Belous – Dzhumaev ein beispielhaftes Finale.

In der folgenden Stellung gab Schwarz auf. Welche Varianten führen zum Erfolg?

Screenshot 2016-01-29 16.30.55

Weiß droht Tg8 Matt. Wenn Schwarz 1..Sc7 spielt, wendet er das Matt auf g8 ab und greift den Läufer auf e6 an. Nun wäre 2. Sxf6 ein Fehler, weil nach 2..Sxe6 das Materialgleichgewicht hergestellt wird und 3. Tg7 mit der Mattdrohung 4. Txh7 ist nicht möglich wegen 3..Sxg7.

Die Lösung des Problems liegt in der eingeschlossenen Stellung des schwarzen Königs. Statt 2. Sxf6 spielt Weiß noch stärker 2. Sxd6 mit der Drohung Sf7 Matt. Um das Schach auf f7 abzuwenden, spielt Schwarz 2..Tf8. Nun folgt das Ablenkungsopfer 3. Tg8+ Txg8 4. Sf7 Matt.

Screenshot 2016-01-29 16.32.14

Ein Finale, das nicht mehr auf dem Brett gespielt wurde. Dennoch bleibt diese Kombination ein Genuss für Schachliebhaber. Belous Vladimir (Rußland) gewann das Chennai Open 2016 mit 8,5 aus 10.

 

Advertisements